Recycling in Take-Away-Betrieben

1      11.05.2022

Tipps und Tricks   ––   Recycling   ––   Wertstoffe und Separatsammlung   ––   Firmen

Mit diesen Tipps und unseren Vorlagen verbessern Sie nicht nur die Anti-Littering und Recycling-Massnahmen in Ihrem Take-Away-Betrieb, sondern animieren auch Ihre Kundschaft zum korrekten Trennen, Sammeln und Zurückbringen von Getränkeverpackungen.

Das achtlose Wegwerfen von Abfällen auf öffentlichem Grund ist ein gesellschaftliches Problem, das sich nachteilig auf die Lebensqualität, die Kostenentwicklung und das Image von Städten und Gemeinden auswirkt. Damit in Zukunft saubere Plätze, Anlagen und Strassen ermöglicht werden, sind sowohl Konsument*innen, Gemeinden als auch Verkaufsstellen wie Take-Away-Betriebe gefordert. Aus diesem Grund hat der Schweizerische Städteverband (SSV) einen Verhaltenskodex für Verkaufsstellen von Unterwegs-Verpflegung sowie Event-Veranstaltern erstellt.

Gegenstand des Kodex sind kurzlebige Konsumgüter mit grossem Abfallpotenzial, welche typischerweise im öffentlichen Raum verbraucht werden und deren Verpackung auf öffentlichem Grund entsorgt werden könnte:

  • Esswaren und deren Verpackungen
  • Getränkeverpackungen
  • Zigaretten und Verpackungen
  • Zeitungen
  • Flyer

Tipps zur Umsetzung


​​​​​​Folgend geben wir Take-Away-Verkaufsstellen und Lebensmittelgeschäften mit Angeboten für den Unterwegskonsum Tipps und Hintergrund-infos, wie sie den Kodex in den Bereichen Anti-Littering, Recycling und Mehrweg-Förderung umsetzen können.  

Tipp 1: Abfalleimer bereitstellen

Um Littering im Umkreis der Verkaufsstelle zu vermeiden, sollten 2 bis 3 Abfalleimer (je nach Grösse des Betriebes) und mindestens einen Aschenbecher auf dem Trottoir-Bereich vor dem Geschäft bereitgestellt werden.

Tipp 2: Trennstationen aufstellen

Wenn Sie PET-Getränkeflaschen oder Alu-Getränkedosen verkaufen, dann müssen Sie den Kund*innen auch eine Möglichkeit bieten, diese korrekt zu trennen und zu entsorgen. Stellen Sie daher mindestens einen PET- und/oder einen Aludosen-Container in Ihrem Geschäft zur Verfügung.

PET-Getränkeflaschen-Container können Sie bequem online bestellen unter www.petrecycling.ch/de/sammeln/als-firma
Auf der Website wird Ihnen auch erklärt, an wen Sie sich für die Abholung der vollen Säcke wenden können.

Aludosen-Container können Sie bequem online bestellen unter igora.ch/de/alu-sammlung/in-geschaeft-und-schule/
Auf der Website wird Ihnen ebenfalls erklärt, an wen Sie sich für die Abholung der vollen Säcke wenden können.

Tipp 3: Hinweis für Kundschaft


Machen Sie Ihre Kundschaft mit Hinweis-Schildern auf Ihre Sammelcontainer für PET-Getränkeflaschen und Alu-Getränkedosen aufmerksam.

Gerne stellen wir Ihnen dafür zwei Vorlagen zum Ausdrucken zur Verfügung. Auf diesen sind nicht nur die korrekten Piktogramme der Wertstoffe aufgeführt, sondern auch Tipps, wie sie korrekt entsorgt werden. 

Vorlage PET

Vorlage PET und Alu

Tipp 4: Mehrweg fördern

Fördern Sie Mehrweg- statt Einweg-Geschirr in Ihrem Geschäft. Bieten Sie der Kundschaft die Möglichkeit an, eigene Mehrweg-Geschirre wie z.B. Tupperware mitzubringen. Oder arbeiten Sie mit Anbietern wie Recircle (für allerlei Mehrweg-Geschirr) oder Kooky (für Mehrweg-Becher) zusammen.

Auf www.abfallfrei.ch können Sie Ihren Betrieb anschliessend als Betrieb mit Mehrweg-Lösung eintragen lassen und kostenlose Werbemittel für die Kommunikation bestellen.

Fachberatung für Gastronomiebetriebe


Möchten Sie das Recycling in Ihrem Betrieb fördern und verbesserb? Wir bieten das nötige Know-How und die Werkzeuge zur Umsetzung Ihrer Projekte – so schützen Sie die Umwelt und sparen Zeit und Kosten.

Roland Habermacher und Ueli Maas von Swissrecycling sind auf einer Sammelstelle und beraten sich