Begriff «Greenwashing»: Gezielte Verbreitung von Desinformation im Hinblick auf Ökologie und Nachhaltigkeit.

0      15.04.2022

Tipps und Tricks   ––   Recycling   ––   Bevölkerung   ––   Firmen

Immer mehr Unternehmen versuchen sich mit verschiedenen Nachhaltigkeitsversprechen zu schmücken. Werden diese jedoch nicht eingehalten oder schwammig kommuniziert, führt dies zu einer Täuschung oder Verwirrung bei den Konsument*innen.

Die Bemühungen, Unternehmen effizienter zu führen und nachhaltigere oder langlebigere Produkte zu produzieren, sind richtig und wichtig. 

Problematisch wird es jedoch, wenn sich Unternehmen aufgrund des Nachhaltigkeitstrends durch falsche Versprechen in der Öffentlichkeit umweltorientierter positionieren und darstellen, als sie effektiv sind. Dabei müssen es nicht nur zwingend falsche Versprechungen sein, sondern reichen bereits ambitionierte Ziele, welche kaum erreicht werden können oder für welche nicht viel unternommen wird. 


Ziel von Greenwashing
Mit solchen Versprechen werden Kund*innen getäuscht und teilweise sogar die Preise erhöht. Denn ein ökologisch hergestelltes Produkt rechtfertigt einen höheren Preis. Ziel dieser Unternehmen ist es also vom Trend zu profitieren, ohne etwas dafür tun zu müssen. 


Zwei Beispiele

  • Ein konventionelles Produkt, welches offensichtlich kein Fleisch enthält, wird mit einem Vegetarisch-Siegel versehen.  
  • Durch eine Marketingkampagne wird ein einziges Produkt eines Unternehmens als nachhaltig vermarktet, während alle anderen der Umwelt allenfalls sogar schaden bzw. nicht umweltschonend sind. 
     

Wie erkennt man Greenwashing?
Das Wichtigste ist, sich zu informieren und stets etwas skeptisch zu sein. Insbesondere bei schwammigen Formulierungen oder unkonkreten Aussagen. Es lohnt sich also, zu recherchieren! 

Viele Firmen streben eine ökologischere Infrastruktur und nachhaltigere Produkte an. Es ist offensichtlich, dass dies nicht innerhalb kürzester Zeit möglich ist. Dennoch dürfen Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit nicht nur zu Marketing- und Verkaufszwecken nutzen. Sie müssen aktiv werden und die Fortschritte oder Verbesserungen vorlegen können.